Voriger
Nächster

Herzlich Willkommen bei der Mopszucht vom Neunhäuserwald!

Wir leben mit unseren Hunden im schönen Vierherrenborn in Rheinland-Pfalz in der Nähe von Trier. Mit ausgedehnten Wälder, weiten Wiesen und Feldern gibt es hier alles was das Mopsherz höher schlägen lässt.
Aus  Liebe zum Mops entstand Leidenschaft und so züchten wir seit 2011 diese wunderbare Rasse,  sind geprüfte Zuchtstätte gemäß §11 Abs. 1 Satz 1 Nr. 8a TierSchutzG.

Der Mops – „Multum in Parvo“ – was soviel heißt wie: „Viel in Wenig“
Ein großer Hund in kleiner Gestalt.

Wir möchten diesen Hunden mit ihrem einzigartigen Charakter mit durchdachter Verpaarung noch mehr Lebensqualität schenken.

So ist uns auch kein Weg zu einem geeigneten Vater der Welpen zu weit. Zudem sind alle Hunde, die wir in der Zucht einsetzen reinrassig, besitzen eine vollständige Ahnentafel, sind von einem Zuchtwart zuchttauglich geschrieben und mit besten Ergebnissen untersucht auf folgende Krankheiten:

  • HD (Hüftdysplasie)
  • ED (Ellenbogendysplasie)
  • PL (Patellaluxation)
  • KW (Keilwirbelbildung)
  • PDE (Pug-Dog-Enzephalitis)
  • DNA Profil 
  • PLL (primäre Linsenluxation)
  • MH (Maligne Hyperthermie)
  • PK (Pyruvatkinase Defiziens)
  • DM (Degenerative Myelopathie)

So wachsen unsere Mopswelpen auf:

Unsere Hündinnen

Mops silbergrau Helena vom Neunhäuserwald

Helena
vom Neunhäuserwald

Leni ist unsere eigene Nachzucht in der wunderschönen, seltenen Farbe
„Peterson Silbergrau“.
Auf ihre Nachzuchten sind wir wirklich
mehr als gespannt! 

Sie hat die Zuchttauglichkeitsuntersuchung 2019 mit allerbesten Ergebnissen bestanden.

Im Namen der Rose
Santa Catalina

Unsere Cati hat uns 4 wunderschöne Würfe geschenkt und genießt nun bei uns ihren wohlverdienten Ruhestand.
Sie ist unsere Rudelchefin und die weltbeste Welpen Sitterin!

Odette

Odette
von den Wiesbacher Wichteln

„Odi“ ist eine Enkelin unserer Cati.

Wir sind sehr stolz, unsere Linie mit ihr in 4. Generation fortzuführen!

Sie hat 2018 die Zuchttauglichkeitsuntersuchung bestanden und ihre Welpen bestätigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Mathilda von Cyrano de Bergerac

Mathilda
von Cyrano de Bergerac

Unsere Mathilda wurde im Sommer 2016 umfassend auf o.g. Krankheiten untersucht. Sie hat die Untersuchungen mit besten Ergebnissen bestanden.

Ihre Welpen überzeugen durch eine top Atmung und ihr ausgeglichenes Wesen.

Der Mops

…ist eine der ältesten Hunderassen in Europa.
Man geht davon aus, dass er ursprünglich aus China stammt und dort nach Japan und später nach Europa gelangte. Der große, runde Kopf, mit ausgeprägter Faltenbildung kennzeichnet diese freundlichen, kleinen Hunde. Das Fell ist kurz und glatt. Er wirkt sehr kräftig, was auf eine gut ausgebildete Muskulatur zurückzuführen ist und nicht mit dick verwechselt werden sollte.
Der Mops zeichnet sich durch einen fröhlichen Charakter und einem lebhaften Temperament als idealer Familienhund aus. Nie würde er Menschen oder Tieren gegenüber Aggressionen zeigen. Ein Mops gilt als mutig und entgegen ihres Rufes bewegen sie sich auch gerne.
Da Möpse sehr gefräßig sein können, ist eine ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung besonders wichtig.

Unser Zuchtziel

Unser Zuchtziel ist es, gesunden, fröhliche und reinrassige Möpse zu züchten. Jeder Mops soll so sein, wie er ursprünglich war, mit gesunden Gelenken und Knochen, einem starken Herz und gut eingebetteten Augen. Wir züchten keine Sonderfarben, sondern ausschließlich schwarz, beige, apricot und silbergrau. Auch soll der Mops wieder mehr Nase und eine gute Atmung haben. Alles in allem einen gesunden, liebevollen, intelligenten, kinderlieben Mops.
„Multum in Parvo“ ein großer Hund in kleiner Gestalt!

Im Verein

Wir züchten im ARCD e.V., halten uns an dessen Richtlinien, lassen unsere Hunde von Zuchtwarten dieses Vereins zuchttauglich schreiben und unsere Welpen in der Wurfabnahme (eine Kontrolle vor dem Auszug) begutachten. Alle unsere Welpen bekommen Papiere, d.h. eine Ahnentafel vom ARCD e.V.